Direkt zum Inhalt

Positives Geschäftsjahr 2018 für Atupri

Erneut schliesst die Atupri Gesundheitsversicherung ihr Geschäftsjahr mit erfreulichem Unternehmensergebnis ab. Die Anzahl Versicherten ging leicht zurück.

atupri_gb18_gesundheitsgruppe_header

 

Positives Unternehmensergebnis

Atupri weist mit 9,3 Mio. Franken erneut ein positives Unternehmensergebnis aus. Dank der im Vergleich zu 2017 geringeren Kostensteigerung konnte die Combined Ratio markant verbessert werden. Sie liegt per 31. Dezember 2018 bei rund 96 %.  Die abgerechneten Bruttoleistungen betrugen 685,8 Mio. Franken, gut 1 % mehr als im Vorjahr. Die Prämieneinnahmen von 811,8 Mio. Franken weisen im Vorjahresvergleich ein Plus von rund 5 % aus. Der OKP-Verwaltungskostensatz liegt mit weniger als 4 % der Bruttoprämien wiederum deutlich unter dem Branchenschnitt von rund 5 %.

Auch Atupri konnte sich dem negativen Trend an den Kapitalanlagemärkten nicht entziehen. Für das gesamte Jahr resultierte eine negative Rendite von 3,4 %.

 

Per 1. Januar 2019 verzeichnet Atupri beim OKP-Versichertenbestand einen Rückgang um rund 8'500 Versicherte (5 %). Die Gesamtversichertenzahl präsentiert sich mit 196'355 (Vorjahr 204'157) ebenfalls rückläufig. Der Trend zu Managed Care Modellen hält weiterhin an, der Anteil liegt bei rund 68 %. Die meisten Versicherten favorisieren das Hausarztmodell (rund 31 %). Bei den Franchisen dominieren die ordentliche Franchise CHF 300 mit rund 40 % der Versicherten und die Wahlfranchise 2'500 mit rund 36 %.


Spannende Geschichten

Leben ist steter Fortschritt, darum ist auch ein Gesundheitsversicherer wie Atupri im dauernden Wandel. Sowohl nach innen, wo eine neue Gruppe die Gesundheit der Mitarbeitenden fördert, als auch nach aussen dank frischen Akzenten der erfolgreichsten Schweizer Triathletin. Alle Geschichten finden Sie im Geschäftsbericht 2018.